Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Nachfolgende Regeln werden durch bloße Teilnahme an einem unserer Events, Spieltags, betreten des Geländes automatisch anerkannt. Die Kenntnis dieser Regeln wird somit vorausgesetzt und erwartet und unterschrieben! Wer mehrfach gegen unsere Regeln verstößt, muss mit dem Ausschluss an Events/Spieltagen rechnen ohne Anspruch auf Erstattungen!

 

§1. Datenschutz

Die persönlichen Daten des Vertragspartners werden in betriebsinternen Ordnern/EDV-Anlagen der AirSoft Team Koblenz/Westerwald gespeichert und gesichert.

Entsprechend der Regelungen des BDSG wird das AirSoft Team die Daten nur für betriebsinterne Zwecke verwenden und diese keinem Dritten zugänglich machen.

 

§2. Haftung

  1. Der Vertragspartner betritt das Gelände auf eigene Gefahr.

  2. Das AirSoft Team Westerwald/Koblenz übernimmt keine Haftung für Personen- und Sachschäden

  3. Für Garderobe und mitgebrachtes Eigentum wird keine Haftung in jeglicher Form übernommen.

  4. Zutritt des Geländes ist  ab 14 Jahren, jedoch nur mit schriftlicher  Erlaubnis des Erziehungsberchtigten mit Kopie des Personalausweis



§3.  Bildrechte

1. Durch die bloße Teilnahme an einer unserer Veranstaltungen tritt ausnahmslos jeder Teilnehmer seine Rechte am eigenen Bild nach §22 und §23 des Kunsturheberrechtsgesetzes an den Veranstalter ab und wird hiermit davon in Kenntnis gesetzt! Der Veranstalter behält sich vor, Bildnisse auf der Homepage/Facebook zu veröffentlichen. Jeder ist selber verantwortlich dafür wenn er nicht auf einem Bild erscheinen will aus dem Bild zu treten!

 

2. Mitglieder anderer Teams, die bei uns spielen, haben ihre Teampatches, sofern vom Team eine fotografische Abbildung auf unserer Homepage unerwünscht ist, selbst durch Entfernen oder Abdecken unkenntlich zu machen. Wir verpixeln keine Fotos im Nachhinein.

 

 

§4. Selbstverständnis + Regeln

1.     Der Personalausweis ist aus Sicherheitsgründen mit zu führen

 

2.     Wir verstehen uns selbst als unpolitische Truppe. Somit sind politische oder weltanschauliche Äußerungen jeder Art absolut unerwünscht. Uns geht es um           den Spaß am Sport und unseren Aktivitäten.

 

3.     Wir erwarten von jedem Spielteilnehmer die Kenntnis und Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen.

3.1) Bei Fragen sind die Sicherheitsbeauftragten zu kontaktieren.

3.2) Zu dem erfolgt bei Neulingen immer eine Unterweisung durch die Sicherheitsbeauftragten

 

4.      Bei der Munition haben wir die Einschränkung, das nur mit Bio-BBs geschossen werden darf. Sämtliche Regeln zu Sicherheitsabständen werden aufgrund                 der, zum Teil vorhandenen großen Vielfalt der Guns individuell vereinbart. Bei der Gewichtsklassifizierung gibt es keinerlei Einschränkungen. Alu kugeln                   hingegen dürfen nicht verwendet werden!

 

5.     Es dürfen an der Kleidung generell keine Hoheits-, Tätigkeits-, Barett oder Dienstgradabzeichen getragen werden. Nach den gültigen gesetzlichen         Bestimmungen kann das unter anderem als Amtsanmaßung ausgelegt werden. Somit sind genannte Abzeichen unter Umständen zu entfernen oder aber         durch Überkleben (beispielsweise mit Klebe- oder Panzerband) unkenntlich zu machen. Wir machen hier keine Ausnahmen. Jeder hat bei sich und anderen         auf die Einhaltung dieser Regel zu achten. Wer mutwillig gegen diese Regel verstößt oder sich weigert, der Aufforderung zur Unkenntlichkeit bzw. zur         Entfernung des Abzeichens nachzukommen, wird des Platzes verwiesen.


6.     Das Tragen einer Airsoft-Schutzbrille ist Pflicht!!! Diese muss mit Beschluss vom 05.11.2014 zu JEDEM unserer Events mitgenommen werden. Die Erfahrung         hat gezeigt, dass sich selbst nach Mil-Sim-Aktivitäten immer wieder kleine Skirms (Spiele) ergeben haben.

 

 7.     U18 Spieler  dürfen Softair bis 0,5 Joule spielen, laut den gesetzlichen Bestimmungen.

         Ü18 Spieler haben unsere Joulegrenzen ebenseo zu beachten auf unserem Spielfeld:

        Sturmgewehr bis 1,7 Joule

        DMR bis 2,0 Joule

        Scharfschützengewehr bis 2,5 Joule

        Pistole bzw. Backup Softair bis 1 Joule 

        Alle Joulgrenzen haben bei uns eine Toleranz von +-0,1 Joule, AUßER die U18 Spieler.

        Waffen werden vor Spielbeginn gemessen! 

 

8.     Den Anweisungen der Sicherheitsbeauftragen ist, sofern sie dem Team -Interesse entsprechen, Folge zu leisten!

9.     Dem Ersthelfer ist sofern es der Gesundheitlichen Interesse entspricht Folge zu leisten!

10.   Es besteht die Pflicht zur Kameradschaft und gegenseitigen Hilfe!

 

Spielregeln:

-        Jeder Spieler hat eine Warnweste und eine Airsoft-Schutzbrille mitzuführen. Beim Spielen ist letztere grundsätzlich zu tragen!!!

-        Der getroffene Spieler hat die Warnweste entweder anzulegen oder hoch über den Kopf zu halten und „HIT“ zu rufen. Ebenso muss die Softair           hoch  gehalten werden, damit der Getroffene für andere Mitspieler als solcher klar erkennbar ist.

-        Der getroffene Spieler hat sich umgehend für einen individuell zu vereinbarenden Zeitraum in den Respawn (Ruhebereich) zu begeben.

          Oder der entsprechenden Zähl bez.  Abtouch Regel zu verhalten.

-        Getroffene Spieler, die einen „Hit“ (Treffer) bewusst verschweigen, werden vom laufenden Spiel umgehend ausgeschlossen.

-        Es herrscht ein absolutes Alkoholverbot. Wer in den Pausen Alkohol konsumiert muss damit rechnen vom weiteren Spielverlauf ausgeschlossen           zu werden.

-        Rauchen  ist nur in den dafür vorgesehenen Plätzen gestattet.

-        Getroffene Spieler dürfen sich weder aktiv noch inaktiv am laufenden Geschehen beteiligen. Das bedeutet auch, dass taktische Zeichen und                   Funken zu unterlassen sind.

-        Ein Spieler darf so viele Softair's ins Spiel mitführen wie er will. Allerdings sollte die Zweckmäßigkeit bedacht werden.

-        Der Einsatz von Airsoft-Granaten ist grundsätzlich erlaubt. KEINE Pyrotechnik und KEINE  Rauchgranaten !!

-        Sollte ein technischer Defekt an einer Softair auftreten, so hat der Spieler diesen entweder unter „Spielbedingungen“ selbst zu beheben oder                die Schutzweste anzulegen und sich in den Respawn zu begeben. Eine Spielunterbrechung erfolgt deshalb keinesfalls.

-        Ein Spieler, bei dessen Softair ein Defekt auftritt, ist allerdings nicht verpflichtet, seine Waffe instand zu setzen. Er hat darüber hinaus die                          Möglichkeit, mit einer Sekundärwaffe am Spiel weiterhin teilzunehmen oder aber seinen Mitspielern auch ohne Softair zu folgen und                                  beispielsweise aufzuklären und Ziele zuzuweisen. Es gilt die Trefferregel wie bei allen anderen Spielern auch!          

-       Das absichtliche Schießen auf den Kopf ist nicht gestattet, sofern der Körper zusehen ist. bei keiner anderen Möglichkeit versucht bitte den zu         treffenden Spieler irgendwie zu bitten mehr Körperfläche zu zeigen. 

        Das Tragen einer Airsoft-Schutzbrille ist Pflicht !!! Diese muss JEDEM unserer Events mitgenommen werden.